Skip to main content

Café Frappé: Rezept und Fakten

Genieß den Geschmack Griechenlands mit einem erfrischenden und belebenden Café Frappé! Dieses köstliche Kaffeegetränk aus löslichem Kaffee und Eis ist die perfekte Wahl für heiße Tage. Mit seiner cremigen Konsistenz und dem intensiven Kaffeearoma ist der Café-Frappé ein echter Genuss für alle Sinne. Folge unserem einfachen Rezept und zaubere Dir Deine eige Kreation – ein Stück griechische Kaffeekultur direkt bei Dir zu Hause.

 

Was ist Café Frappé?

Café Frappé ist, wie auch Café Granité, ein Eiskaffee. Er wird oft mit einem Strohhalm serviert und kann je nach Vorliebe mit mehr oder weniger Zucker zubereitet werden. Café Frappé ist ein erfrischendes Getränk, das besonders an heißen Tagen genossen wird.

 

Café Frappé

Welche Zutaten benötige ich?

  • 2 Teelöffel löslicher Kaffee (z. B. Nescafé)
  • 2 Teelöffel Zucker
  • kaltes Wasser
  • Eiswürfel
  • Milch (optional)

 

Welches Zubehör ist notwendig?

Für einen Café-Frappé benötigst Du neben Glas, Löffel und Strohhalm keine gesonderten Requisiten. Ein Mixer und ein Ice Crusher können hilfreich sein, sind aber nicht zwingend notwendig.

 

Vorbereitung für das Café Frappé Rezept

Möchtest Du Deinen Kaffee mit Eiswürfeln genießen, solltest Du natürlich welche kalt gestellt haben. Magst Du lieber Crushed Ice als ganze Würfel, musst Du auch dies zunächst vorbereiten.

 

So bereitest Du ihn zu:

Schritt 1: Gib den löslichen Kaffee und den Zucker in einen Shaker oder Mixer.

Schritt 2: Füge eine kleine Menge kaltes Wasser hinzu, etwa 50 ml.

Schritt 3: Verschließe den Shaker oder Mixer gut und schüttel kräftig, bis die Mischung schaumig und der Zucker aufgelöst ist.

Schritt 4: Fülle Eiswürfel oder crushed Eis in ein hohes Glas.

Schritt 5: Gieß die Kaffee-Zucker-Mischung über die Eiswürfel.

Schritt 6: Füll das Glas mit kaltem Wasser auf, lass dabei etwas Platz für Milch, wenn gewünscht.

Optional: Füge einen Schuss Milch hinzu, um einen Café Frappé mit Milch zu erhalten.

Schritt 7: Rühre vorsichtig um und serviere den Café Frappé mit einem Strohhalm.

 

Welcher Kaffee eignet sich besonders gut für Café-Frappé?

Café Frappé wird üblicherweise mit Instantkaffee zubereitet. In Griechenland ist Nescafé beliebt. Grundsätzlich kann natürlich auch jeder andere vorgekochte Kaffee zum Einsatz kommen.

 

Die Vorteile vom griechischen Eiskaffee

Nutzt Du Instantkaffee, ist der Kaffee natürlich umso schneller angerührt. Die Idee lässt sich aber auch wunderbar mit Milcheis ausbauen. Für die Zubereitung des Getränks mit Milcheis eignet sich am besten Vanilleeis. Vanilleeis hat einen milden und cremigen Geschmack, der gut mit dem Kaffee und den anderen Zutaten des Eiskaffees harmoniert. Es verleiht dem Getränk eine zusätzliche Süße und Cremigkeit, die es besonders lecker macht.

Du kannst entweder eine Kugel Vanilleeis direkt in den Café Frappé geben und alles gut mixen, oder das Eis separat servieren und den Kaffee darüber gießen. Auf diese Weise bleibt das Eis länger kalt und behält seine cremige Konsistenz.

Natürlich kannst Du auch mit anderen Eissorten experimentieren, je nach Deinem persönlichen Geschmack. Schokoladeneis oder Karamelleis können ebenfalls eine interessante Ergänzung zu einem Café Frappé sein und dem Getränk eine besondere Note verleihen.

 

Wie entstand der Trend?

Der Frappé hat eine interessante und etwas ungewöhnliche Entstehungsgeschichte. Er wurde angeblich im Jahr 1957 von einem Mitarbeiter des Nestlé-Unternehmens namens Dimitris Vakondios erfunden. Während einer Messe in Thessaloniki, Griechenland, sah sich Vakondios gezwungen, Instantkaffee mit kaltem Wasser zu mischen. Ihm fehlte schlicht die Möglichkeit, Wasser aufzukochen. Um ein schaumiges Ergebnis zu erhalten, beschloss er, das Ganze zu schütteln – und hat so ganz aus Versehen einen erfrischenden Kaffee kreiert.

Die Idee war ein großer Erfolg und der Café Frappé verbreitete sich schnell in ganz Griechenland. Er wurde besonders bei jungen Menschen beliebt, da er preiswert, schnell zuzubereiten und erfrischend war. Somit wurde er zu einem Symbol der modernen griechischen Kaffeekultur und ist bis heute eines der beliebtesten Kaffeegetränke des Landes.

 

Nicht wirklich Tradition, aber doch Kult

Obwohl dieser Eiskaffee eine vergleichsweise junge Erfindung ist, hat er sich fest in der griechischen Kaffeetradition etabliert und wird von Einheimischen und Touristen gleichermaßen genossen. Heutzutage gibt es viele Variationen des klassischen Kaffees, die mit verschiedenen Zutaten wie Milch, Sirup oder Likör verfeinert werden können.


Ähnliche Beiträge